ASCII Art: Bark (Segelschiff)

Eine Bark in ASCII:               |    |    |             /_|   )_)  )_)            /__|  )___))___)\           |___| )____))____)\\          _____|____|____|____\\\__ ———\                   /———   ^^^^^ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^     ^^^^      ^^^^     ^^^    ^^          ^^^^      ^^^       TSG-404 Sie basiert auf diesem Vollschiff, welches ich irgendwann mal in den Tiefen des Internets bei chris.com gefunden habe: | | | )_) )_) )_) )___))___))___)\ )____)____)_____)\\ _____|____|____|____\\\__ ———\ /——— ^^^^^ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ ^^^^ ^^^^ ^^^ ^^ ^^^^ ^^^ Und wem die Unterschiede nicht mehr so ganz geläufig → weiterlesen

Vorfreude

Nach dem Törn ist vor dem Törn – jedenfalls für die meisten. Ab und an soll es vorkommen, dass jemand nach Törnende nie wieder einen Fuß an Deck setzt; bei mir ist es definitiv anders. In diesem Jahr war außer Hafengeburtstag zeitlich nichts zu machen, aber im nächsten Jahr kann ich mir wieder eine volle Segelwoche gönnen. Und Hamburger Hafengeburtstag sowieso. Grad heute kam die Törnbestätigung, angezahlt und versichert (man weiß ja nie) habe ich auch schon – jetzt geht → weiterlesen

Neues von der alten Alex

Schon vor einer ganzen Weile kam die alte „Alexander von Humboldt“ ja wieder zurück aus der Karibik nach Bremerhaven, erstmal nur zur Instandsetzung. Gerüchteweise hörte man etwas von „Klassenerhalt“ und Kaufinteressenten. Dann wurde die alte Lady erstmal (im wahrsten Sinne des Wortes) abgetakelt: Segel runter, Rigg runter, Masten runter – und ab ins Trockendock für eine detaillierte Bestandsaufnahme. Heute nun fand ich auf Facebook ein paar Bilder aus dem Dock – und Hinweise auf die zukünftige Verwendung: Bugstrahler und Propeller → weiterlesen

wieder zurück

Eine Woche Urlaub ist nicht lang, das merkt man vor allem, wenn sie vorbei ist. Der Segeltörn hat den erwarteten Spaß gebracht, hatte aber auch seine Längen. Ein ganzer Tag im Kreishafen Rendsburg gehört sicherlich zu den verzichtbaren „Highlights“ einer jeden Urlaubsreise…. Aber mit einer defekten Kraftstoffpumpe bei Windstärke 9-10 auf die Nordsee fahren wäre mit Sicherheit schlimmer gewesen. Ich verstehe den Ärger einiger Trainees, als Helgoland nur eine Silhouette am Horizont blieb (siehe Bild) – aber letztendlich war das → weiterlesen

letzter Tag

Wie immer: man überlegt sich im Vorfeld, wie man Arbeit und Reisevorbereitungen unter einen Hut bekommt – und dann kommt doch wieder alles anders. Heute ist Sommerfest in der Firma (zugegeben, das Wetter ist nicht wirklich Sommer – aber egal, Essen und Trinken ist bestimmt gut) – das wäre ein schöner Abschluß der Woche gewesen. Aber eben nur, wenn ich spätestens gestern fertig gepackt hätte…. Ging aber nicht, ich habe bis 22 Uhr noch gearbeitet und war reif für’s Bett. → weiterlesen

Der Countdown läuft

Wider Erwarten hat sich in diesem Jahr doch noch die Gelegenheit ergeben, in heimischen Gewässern einen Törn auf der Alex zu fahren: in 7 Tagen von Travemünde nach Wilhelmshaven. Gerne rund Skagen, weniger gerne durch den Nord-Ostsee-Kanal, aber auf jeden Fall mit einem Abstecher nach Helgoland. Nur noch ein paar Tage, dann sitze ich im Auto und versuche, die 500 km zum Schiff rechtzeitig hinter mich zu bringen. So langsam wird es Zeit, sich Gedanken über das notwendige Reisegepäck zu → weiterlesen

Wo ist Alexander von Humboldt II?

Featured

Die jeweils aktuelle Position der Alexander von Humboldt II. Falls hier nur ein Kartenausschnitt mit griechischen Inseln angezeigt wird, befindet sich die Alex II vermutlich gerade außerhalb der Reichweite von MarineTraffic.com – dann kann man die Position hier sehen (oder vielleicht auch noch hier). Die alte Alexander von Humboldt ist verkauft und durfte 2012 Tagestouristen in der Karibik transportieren (siehe auch diesen Artikel der Nordsee-Zeitung Bremerhaven). Anfang April 2013 kam sie zurück nach Bremerhaven und wurde überholt. Im Dock wurden → weiterlesen

Das Beck’s Schiff – jetzt neu mit weißen Segeln

Stimmt überhaupt nicht, diese Überschrift – Beck’s ist kein Sponsor mehr. Schon eine ganze Weile nicht mehr. Aber trotzdem wird die alte Alex den meisten Landratten wohl als „das Beck’s Schiff“ in Erinnerung bleiben (ist auch die schnellste Methode, jemandem zu erklären von welchem Segelschiff die Rede ist). Der Neubau ist getauft, letzte Restarbeiten werden erledigt – und am 3.10. soll sie dann endgültig auf Jungfernfahrt und den ersten Ausbildungstörn gehen. Hier mal ein paar Fotos vom Taufwochenende….