ownCloud

ownCloud 5 als online-Adressbuch

Zur Installation von ownCloud 5 habe ich hier schon etwas geschrieben, jetzt geht es an die Ablösung der Google-Server… :evil:

ownCloud Kontakte synchronisieren

… mit Android

carddav-sync-logoGibt es leider nicht umsonst, aber die paar Euro für Marten Gajdas CardDAV (es gibt auch eine kostenlose Version, bei der werden allerdings nicht alle Kontaktfelder synchronisiert) scheinen mir sehr gut angelegt. Einfach auf dem Handy ein neues Konto mit CardDAV angelegt, die Adresse des entsprechenden ownCloud Adressbuchs (findet man online in seiner Cloud unter Kontakte – Einstellungen, sieht in etwa so aus: eingegeben – fertig. Jetzt müssen die Kontakte nur noch diesem neuen Konto zugeordnet werden und der Synchronisierung in die eigene Cloud steht nichts mehr im Wege.

MyPhoneExplorer LogoMein Master-Adressbuch wird (aus diversen Gründen immer noch) in Outlook gepflegt; für die Synchronisierung von Outlook mit Android kommt für mich nur der geniale MyPhoneExplorer in Frage. Vor der nächsten Synchronisierung mit dem PC schnell im MPE Client am Handy eingestellt, dass Kontakte nur mit dem CardDAV Konto synchronisiert werden sollen, synchronisieren – und fertig. Alle Kontakte stehen im richtigen Konto und werden bei der nächsten Synchronisierung vom Handy nach ownCloud übertragen.

Leider unterstützt ownCloud in Version 5.0.5 noch keine Jahrestage. Die werden zwar gespeichert und bleiben auch bei Änderungen am Kontakt erhalten, aber sie werden nicht angezeigt (und können natürlich auch nicht bearbeitet werden).

… mit Thunderbird

Dazu hat Jürgen bei BITblocker.de bereits eine sehr ausführliche Anleitung geschrieben, auf die ich hier gerne verweise.

Schematisch sieht das dann bei mir wie folgt aus:

Kontakte via ownCloud synchronisierenDie Synchronisierung mit Outlook und MyPhoneExplorer passiert manuell, alles andere läuft automatisch – jegliche Änderungen werden kreuz und quer zwischen allen Geräten verteilt.

 

Adressen (Kontakte) von Outlook nach Thunderbird übertragen

Das Problem:
Kontakte aus Outlook sollen in das Adressbuch von Thunderbird übernommen werden. Thunderbird kann von Haus aus nur das „Windows (bzw. Outlook) Adressbuch“ importieren, in dem aber unter Umständen andere Daten als in den Kontaktenn stehen. Leider sind Adressbuch und Kontakte nicht immer komplett synchron – warum, weiß wohl (hoffentlich) nur Microsoft selber.
Outlook kann zwar eine .csv-Datei erzeugen, aber die läßt sich nur mit erheblichem Aufwand (wenn überhaupt) nach Thunderbird importieren: die Felder müssen (übrigens bei jedem Import) von Hand zugeordnet werden, und spätestens bei Zeilenumbrüchen im Notizfeld steigt der Thunderbird-Import mit einer Fehlermeldung aus.

Die Lösung:
Man nehme einen kostenlosen Googlemail-Account und das kostenlose Addon MoreFunctionsForAddressBook.
1. Alle Kontakte aus Outlook als .csv exportieren. (Menü Datei – Exportieren)
2. Diese Datei in die Kontakte von Googlemail importieren und
3. Die Kontakte gleich wieder als vCard (.vcf) exportieren.
4. Wenn das Addon installiert ist läßt sich diese Datei jetzt problemlos in das Thunderbird-Adressbuch importieren (im Adressbuch Menü Extras – Kontakte – vCard importieren)

Zum Abschluß kann man die Kontakte (und ggf. auch den gesamten Account) bei Googlemail wieder löschen – man weiß ja nie, was Google damit so alles anstellen möchte…..

Anmerkung:
Der Import kann eine ganze Weile dauern, dafür ist aber dann hinterher auch alles da, inklusive der kompletten Notizen aus den Outlook-Kontakten.