ASCII Art: Bark (Segelschiff)

Eine Bark in ASCII:

              |    |    |
            /_|   )_)  )_)
           /__|  )___))___)\
          |___| )____))____)\\
         _____|____|____|____\\\__
---------\                   /---------
  ^^^^^ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
    ^^^^      ^^^^     ^^^    ^^
         ^^^^      ^^^       TSG-404

Sie basiert auf diesem Vollschiff, welches ich irgendwann mal in den Tiefen des Internets bei chris.com gefunden habe:

              |    |    |
             )_)  )_)  )_)
            )___))___))___)\
           )____)____)_____)\\
         _____|____|____|____\\\__
---------\                   /---------
  ^^^^^ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
    ^^^^      ^^^^     ^^^    ^^
         ^^^^      ^^^

Und wem die Unterschiede nicht mehr so ganz geläufig sind, dem sei Wikipedia ans Herz gelegt.

Das Artikelbild gehört zu den offiziellen Pressefotos der Alex 2.

Parable of Immortality

Zitat

I am standing upon the seashore.
A ship at my side spreads her white sails to the morning breeze
and starts for the blue ocean.
She is an object of beauty and strength,
and I stand and watch until at last she hangs
like a speck of white cloud
just where the sea and sky come down to mingle with each other.
Then someone at my side says,
“ There she goes! “
Gone where?
Gone from my sight . . . that is all.
She is just as large in mast and hull and spar
as she was when she left my side
and just as able to bear her load of living freight
to the place of destination.
Her diminished size is in me, not in her.
And just at the moment
when someone at my side says,
“ There she goes! “
there are other eyes watching her coming . . .
and other voices ready to take up the glad shout . . .
“ Here she comes! “

And that is dying.

Parable of Immortality
Henry van Dyke (1852-1933)

Alexander von Humboldt (II)

Der Tag des Generationswechsels bei der Alexander von Humboldt rückt unaufhaltsam näher – das Nachfolgeschiff wird wurde am 24. September 2011 in Bremerhaven getauft.

Ich werde war dabei sein :), immerhin geht es um das zweitgrößte deutsche Segelschiff (nach der Gorch Fock) und um den ersten Großsegler, der seit über 50 Jahren in Deutschland neu gebaut wurde. (Die Gorch Fock wurde 1958 bei Blohm & Voss in Hamburg gebaut.)

Segelriss Alex II

Zum Glück wurden die ursprünglichen Pläne zum Design wieder verworfen, und so wird die Alex2 jetzt doch nicht im Stil der Flying P-Liner* mit schwarzem Rumpf und weißen Segeln unterwegs sein, sondern wenigstens das bekannte Grün am Rumpf weiter tragen. Der Verzicht auf die grünen Segel fällt manchen Alexianern noch schwer, aber die werden sich auch noch daran gewöhnen ;)